Weissweine

2016 A1 GEMISCHTER SATZ

Ein frisches, helles Gelb begrüßt den Genießer. Breitgefächert und einladend das Aromaspiel. grünliche Noten, die die Sorten Sauvignon blanc widerspiegeln - Granny Smith könnte dem Veltliner zugeordnet werden, zarte Rosenaromen wiederspiegeln die Sorte Roter Traminer. Und so dreht sich das Aromarad weiter, jede der insgesamt zehn Sorten, die in diesen Weingärten ausgepflanzt sind, rittert darum, als erste in die Nase strömen zu dürfen. Jung und ungestüm umspült der Wein die Zunge. Etwas Muskateller blitzt hervor, Grüner Sylvaner lässt durch Apfelnoten grüßen. Die Burgundersorten lassen den Gemischten Satz am Gaumen bereits sehr erwachsen wirken, Grauburgunder, Chardonnay und Weißburgunder verleihen Stoffigkeit und sorgen für ein anhaltendes Mundgefühl. Viel Vergnügen beim Verkosten des neuen Jahrganges!

2016 A2 GEMISCHTER SATZ

Duftet wie eine Frühlingswiese im Morgentau und lässt zugleich kühlwürzige Akzente aufblitzen, die an Fenchel, Rhabarber, Pastis erinnern. Darunter kommen zart pfeffrige Schichten und eine knusprige Säure zum Vorschein. Lebhafter, offenherziger Süffelwein der rundum Spaß macht.

2016 Grüner Veltliner MAX

Der erste Wein des Jahres ist immer etwas Besonderes. Es werden viele Erwartungen an ihn gestellt. Er soll das Aushängeschild des Jahrgangs sein und 2016 trifft das auf alle Fälle zu. Die reife, satte Kernobstaromatik mischt sich spielerisch mit Stachelbeere in der Nase. Saftig, würzig und eine Säure, die der Struktur halt gibt und gleichzeitig trinkanimierend wirkt, so wie es sein soll. Ein "großer" kleiner Wein mit dem man schon jetzt viel Spaß hat und neugierig auf die Anderen macht!

Trocken, 12 %vol. (enthält Sulfite

2016 Rosé

Strahlendes Lachsfarben mit zartem Wasserrand, mittlere Viscosität. Frische & feine Intensität nach Erdbeerkonfit, rote Ribiseln und Wiesenblumen, unterlegt mit zarten Kräuternoten. Trocken, spannender Säurebogen, saftiges & schmelziges Mundgefühl, die Aromen von der Nase werden durch Himbeeren und Lychee ergänzt, wunderbare Balance zwischen Alkohol, Abgang mit einer Spur Mineralität. Ein wunderbar ausgeglichener, gut gebauter Rosé der Appetit auf das zweite Glas macht. Am besten zu genießen zu einer Brettljause, Putenrahmgeschnetzeltem oder in einer lauen Sommernacht.

Trocken, Qualitätswein NÖ , 12%vol.(enthält Sulfite)

(Beschrieben von Sonja Weninger, Weinberatung Weninger, Gloggnitz)

 

2016 Kamptal DAC Grüner Veltliner - Kamptal

Duftig, animierender Grüner Veltliner für jeden Tag

2016 Kamptal Reserve Grüner Veltliner - Löss

Feine apfelige Noten, belebende Säure, trinkfluss.

Trocken, 12,5%vol. (enthält Sulfite

2015 GRÜNER VELTLINER DAC Reserve Alte Rebe

Präsentiert sich mit einem verlockenden, weit gesteckten Aromenbogen nach feuchtem Unterholz, Eichenmoos, gelben Birnen, dann tritt das sortentypische Pfefferl auf den Plan. Auch etwas Wacholder und Wildkräuter sind erkennbar. Der Wein verfügt über eine geschmeidige Textur und überzeugt trotz stattlichem Körperbau mit Finesse und Strahlkraft. Stilvoller Veltliner mit einem nahezu endlosen Nachhall.

Trocken, 13,5% vol. (enthält Sulfite)

Beschrieben von: Prof. Bernulf Bruckner, Wein-Consulting, VINARIA

 

2016 Kamptal DAC Riesling - Von den Terrassen

Fein ziselierte Konturen, schwebt förmlich in die Nase; geht im Glas wunderschön auf, mit Anklängen an Zitronengras, Melisse, am Gaumen dann grüne Weingartenpfirsiche, etwas Ananas und ein pfiffiges, fruchtstützendes Säurekostüm; fester Unterbau, trinkanimierender, messerscharf definierter Riesling-Klassiker mit hohem Spaßfaktor.

 

Trocken, 12,5 %vol. (enthält Sulfite)

Beschrieben von Josef Aichinger

2016 RIESLING KAMPTAL DAC Im Schütt

Limettiger Duft, rassiges Auftreten, belebend

 

Trocken, 12,0%vol. (enthält Sulfite

2015 RIESLING KAMPTAL DAC Reserve Rosenberg

Öffnet sich gleich zu Beginn mit einem hinreißenden Bouquet nach Mandarinen, roten Pfirsichen, Maracuja, die tropischen Akzente bleiben auch am Gaumen voll erhalten. Sein hauchzartes Süße-Säurespiel, die subtile Mineralität und ein kristallklares Gefüge lassen die kraftvolle Statur total vergessen. Eleganter, zugleich saftig mundfüllender Riesling-Hochkaräter mit der Lizenz zum Verführen.

Trocken, 13% vol. (enthält Sulfite)

Beschrieben von: Prof. Bernulf Bruckner, Wein-Consulting, VINARIA

 

2016 SAUVIGNON BLANC Kabinett

Grüne Schotten, Duft nach Paprika, typischer Vertreter der leichten Sauvignon Blanc Variante

Trocken, Qualitätswein NÖ, 12,5 %vol. (enthält Sulfite)

 

2015 WEISSBURGUNDER Oberalbing

 

Nur in guten Lagen liefert die Sorte höchste Qualität. Gereifte Weißburgunder entwickeln einen Geschmack nach Brot und Nüssen. Der Weinausbau erfolgt langsam und die höchste Qualität wird erst nach längerer Flaschenreife erreicht. Deshalb reift unser Weißburgunder im großen Holzfass heran und wird erst im Sommer gefüllt um den Wein die Zeit zu geben, die er benötigt. Breit, cremig, buttrig; ein Weißburgunder mit nahezu jahrzehntelanger Lagerfähigkeit.

 

Trocken, Qualitätswein NÖ, 13,5% vol. (enthält Sulfite)

 

Rotweine

 

 2015 ZWEIGELT Bernthal

Klassischer, sortentypischer Zweigelt. Purpur in der Farbe, Weichsel, Zwetschke und Brombeere füllen die Nase. Erfrischende Kühle- und Würznoten aus dem Kamptal; kompakt und animierend .

Trocken, Qualitätswein NÖ, 13,5%vol. (enthält Sulfite)

Beschrieben von: Maximilian Aichinger

2013 Cuvée CMZ Cabernet Sauvignon-Merlot-Zweigelt

Attraktive rotfruchtige Noten, Blaubeeren, Casis, Amarenakirschen, elegante zurückhaltende Holznote; mündfüllend, dennoch elegant gebaut. Nie aufdringlich, Tannine gut eingebunden, weich am Gaumen.

Trocken, Qualitätswein NÖ, 13,5 %vol (enthält Sulfite)

Beschrieben von Josef Aichinger


Unsere Aperitif Empfehlung

2014 Sekt Rosé

Oha! Rein optisch hat mir jemand offensichtlich eine helle Kupferlegierung ins Glas gegossen, welche aber intensiv nach Cabernet Sauvignon riecht! Jetzt bin ich wirklich gespannt! Fast leichtfüßig schäumt er meine Geschmacksknospen ein und die Flüssigkeit scheint kurzzeitig zu verdampfen, doch dann: Plötzlich kleidet der Kupferschmied meinen gesamten Gaumen aus und Sekt, wohin die Zunge reicht. Das ist wahrlich kein Bruder Leichtfuß und kein Sensibelchen. Saftig, gerbstoffig, Appetit anregend, selbstbewusst, mit klarer Linie. Ein Aperitif, ein Essensbegleiter und wenn ich die Kohlensäure verrauchen lasse: Wein. Kupfer ist für den menschlichen Organismus lebensnotwendig – dieser Sekt auch!